Tackle-Check - Rapala X-Rap 10 cm

Tackle-Check - Rapala X-Rap 10 cm

Tackle-Check - Rapala X-Rap 10 cm  Da wir mit extrem vielen verschiedenen  Wobblern fischen (man weiß ja nie, auf was der Fisch gerade steht), wird es mal wieder Zeit für einen neuen Testbericht. Der Rapala X-Rap ist ein extrem guter Köder, der nur ca. 13 g schwer ist.  Wegen der guten Kugelverteilung lässt er sich gut werfen. Die hinteren Kugeln machen ein verführerisches  Lockgeräusch im Wasser. Twitchen kann man ihn auch, dabei bricht er verlockend aus. Die Rapfen reagieren top auf den Köder, wenn man ihn schnell durchs Wasser zieht. Da es ein Suspending Wobbler ist, bleibt er bei einer Kurbelpause verführerisch im Wasser stehen.  Bekannterweise reizt das die Räuber zum Anbiss. Auch In der Strömung hat der Wobbler einen guten Lauf. Im Frühjahr ist man mit dem 10cm langen X-Rap gut bedient,  im Spätsommer eher mit dem 14cm.    Lauftiefe 1,80 – 2,00 m.  Kurzum ein Top-Zanderköder.

Da wir mit extrem vielen verschiedenen  Wobblern fischen (man weiß ja nie, auf was der Fisch gerade steht), wird es mal wieder Zeit für einen neuen Testbericht.

Der Rapala X-Rap ist ein extrem guter Köder, der nur ca. 13 g schwer ist.Wegen der guten Kugelverteilung lässt er sich gut werfen. Die hinteren Kugeln machen ein verführerisches  Lockgeräusch im Wasser. Twitchen kann man ihn auch, dabei bricht er verlockend aus. Die Rapfen reagieren top auf den Köder, wenn man ihn schnell durchs Wasser zieht.Da es ein Suspending Wobbler ist, bleibt er bei einer Kurbelpause verführerisch im Wasser stehen.Bekannterweise reizt das die Räuber zum Anbiss. Auch In der Strömung hat der Wobbler einen guten Lauf. Im Frühjahr ist man mit dem 10cm langen X-Rap gut bedient,  im Spätsommer eher mit dem 14cm.  

Lauftiefe 1,80 – 2,00 m.

Kurzum ein Top-Zanderköder.