Fish-Skill App Testbericht

Die neue Fish-Skill App vom Raubfisch-Weltmeister Dietmar Isaiasch   Hallo liebe Raubfischangler,  ich habe die neue Fish-Skill App seit ihrer Einführung bis ins letzte Detail geprüft und möchte euch hier einmal einen kleinen Einblick in die Stärken, aber auch in die Schwächen ermöglichen.   Auf jeden Fall muss zuerst einmal mit dem Vorurteil aufgeräumt werden, dass es sich hierbei um eine neue Vermarktung für Fox Rage handelt. In der App sind unzählige Köder hinterlegt und die wenigsten sind von Fox Rage.   Wie bei jeder anspruchsvollen App klappt nicht alles auf Anhieb fehlerfrei. Für mich zählt viel mehr, wie mit einer Reklamation umgegangen wird und wie schnell eine Kritik umgesetzt wird. Die Macher von Fish-Skill gehen hierbei mit beispiellosem Verhalten voran. Wir haben diverse Punkte weiter gegeben und auch umgehend eine Antwort erhalten. Das Update kam 2 Tage später und hat die wichtigsten Fehler beseitigt. Diverse Kleinigkeiten werden mit Sicherheit noch überarbeitet, spielen aber bei der Funktion der App keine Rolle. Nur durch die Hilfe der User kann die App ihren Ansprüchen gerecht werden.  Jetzt aber genug von Schwächen und Fehlern, die bald der Vergangenheit angehören.    Los geht's zu den Stärken und Hilfen: Nach einer kurzen und einfachen Vorarbeit von jedem User, wie z.B. das Auswählen des Gewässers und die bestehenden Standplätze der Fische, welche unter dem Info Button genauestens erklärt sind, kann jeder einzelne Guide benutzt werden. Ich habe als Gewässer den Neckar rund um Mannheim ausgewählt und diverse Stellen wie Spundwände, Einfahrten in Nebengewässer, Buchten und Brücken aus den vorgeschlagenen Standplätzen markiert. Diese Stellen sind sehr ausführlich beschrieben, so dass jeder die markanten Punkte Dank der  zugehörigen Earth Karte, auch ohne das Gewässer zu kennen, finden und einstellen kann. Optional könnt Ihr nun als weitere Vorarbeit eure eigene Ausrüstung aus einer Liste von x-verschiedenen Ködern auswählen und somit hinterlegen. Unterhalb der Köderempfehlungen stehen die Köder aus eurem Equipment welche ihr ebenfalls verwenden könnt.   Jetzt ist die App voll einsatzbereit und verrät euch die beste Angelmethode, den besten Köder, die beste Köderfarbe und die beste Stelle für den jetzigen Angeltrip. Neben unzähligen Tipps und Tricks, wie diverse Knoten für verschieden Schnüre und Filme wie ihr die diversen Angelstellen vom Boot, sowie vom Ufer aus befischen müsst, verfügt die App über diverse Zusatzfunktionen wie z.B. Packlisten, welche ihr mit euren Freunden teilen könnt. Klingt im ersten Moment ein wenig übertrieben, aber wer wie wir zusammen mit vier bis fünf Mann einen Angeltrip nach Holland plant, kann anhand dieser Liste sein Equipment zusammenstellen. Als einfaches Beispiel: Andreas der mit mir auf dem Boot ist hat unzählige flachlaufende Wobbler dabei. Bevor ich jetzt wieder meine ganzen Wobbler packe, habe ich mir überlegt, einfach ein paar Tiefläufer mitzunehmen, für alle Fälle. Andreas hat auch seine beiden Schwimmwesten dabei, weil diese in Holland Vorschrift sind, also muss ich meine nicht wieder zusammensuchen und kann sie getrost zuhause lassen. Jeder der schon mal einen Angeltrip geplant hat, weiß wie schnell das Auto voll ist und wie ärgerlich es ist, wenn diverse Dinge aus Platzgründen zuhause bleiben und man im Nachhinein feststellt, wie viele Dinge doppelt dabei sind.  Wenn ihr auch skeptisch seid, wie ein Programm ein Gewässer einschätzen soll und einem wirklich sinnvolle Tipps verraten kann, dann darf ich euch beruhigen, es funktioniert. Alle Tipps (ob empfohlener Angelplatz, Köder, Köderfarben oder Technik) lassen sich mit ein paar Grundkenntnissen absolut nachvollziehen. Ich habe schon so viele Magazine und Berichte zum Thema Raubfischangeln gelesen und muss mir selber zugestehen, dass viele Tipps und Tricks einfach vergessen werden und eventuell erst im Nachhinein wieder ins Gedächtnis kommen. Die App setzt alle Berichte und Tipps der verschiedenen Raubfischprofis in ihren Empfehlungen um und kann so die entsprechenden Hinweise zu Köder, Technik, usw. geben.   Also kurz um: die App ist eine mobile Raubfischbibliothek die dir genau die Infos gibt, die du im richtigen Moment am Wasser brauchst.   Ich freue mich wie noch nie auf die neue Raubfischsaison und ihr werdet bald sehen, welche Fische mir der Guide gebracht hat.   Also App installieren und ausprobieren. Ihr werdet es nicht bereuen.   Gruß Sascha  Team Zanderjäger

Die neue Fish-Skill App vom Raubfisch-Weltmeister Dietmar Isaiasch

Hallo liebe Raubfischangler,

ich habe die neue Fish-Skill App seit ihrer Einführung bis ins letzte Detail geprüft und möchte euch hier einmal einen kleinen Einblick in die Stärken, aber auch in die Schwächen ermöglichen.

Auf jeden Fall muss zuerst einmal mit dem Vorurteil aufgeräumt werden, dass es sich hierbei um eine neue Vermarktung für Fox Rage handelt. In der App sind unzählige Köder hinterlegt und die wenigsten sind von Fox Rage.

Wie bei jeder anspruchsvollen App klappt nicht alles auf Anhieb fehlerfrei. Für mich zählt viel mehr, wie mit einer Reklamation umgegangen wird und wie schnell eine Kritik umgesetzt wird. Die Macher von Fish-Skill gehen hierbei mit beispiellosem Verhalten voran. Wir haben diverse Punkte weiter gegeben und auch umgehend eine Antwort erhalten. Das Update kam 2 Tage später und hat die wichtigsten Fehler beseitigt. Diverse Kleinigkeiten werden mit Sicherheit noch überarbeitet, spielen aber bei der Funktion der App keine Rolle. Nur durch die Hilfe der User kann die App ihren Ansprüchen gerecht werden.

Jetzt aber genug von Schwächen und Fehlern, die bald der Vergangenheit angehören. 

Los geht's zu den Stärken und Hilfen:

Nach einer kurzen und einfachen Vorarbeit von jedem User, wie z.B. das Auswählen des Gewässers und die bestehenden Standplätze der Fische, welche unter dem Info Button genauestens erklärt sind, kann jeder einzelne Guide benutzt werden. Ich habe als Gewässer den Neckar rund um Mannheim ausgewählt und diverse Stellen wie Spundwände, Einfahrten in Nebengewässer, Buchten und Brücken aus den vorgeschlagenen Standplätzen markiert. Diese Stellen sind sehr ausführlich beschrieben, so dass jeder die markanten Punkte Dank der  zugehörigen Earth Karte, auch ohne das Gewässer zu kennen, finden und einstellen kann.

Optional könnt Ihr nun als weitere Vorarbeit eure eigene Ausrüstung aus einer Liste von x-verschiedenen Ködern auswählen und somit hinterlegen. Unterhalb der Köderempfehlungen stehen die Köder aus eurem Equipment welche ihr ebenfalls verwenden könnt.

Jetzt ist die App voll einsatzbereit und verrät euch die beste Angelmethode, den besten Köder, die beste Köderfarbe und die beste Stelle für den jetzigen Angeltrip.

Neben unzähligen Tipps und Tricks, wie diverse Knoten für verschieden Schnüre und Filme wie ihr die diversen Angelstellen vom Boot, sowie vom Ufer aus befischen müsst, verfügt die App über diverse Zusatzfunktionen wie z.B. Packlisten, welche ihr mit euren Freunden teilen könnt. Klingt im ersten Moment ein wenig übertrieben, aber wer wie wir zusammen mit vier bis fünf Mann einen Angeltrip nach Holland plant, kann anhand dieser Liste sein Equipment zusammenstellen. Als einfaches Beispiel: Andreas der mit mir auf dem Boot ist hat unzählige flachlaufende Wobbler dabei. Bevor ich jetzt wieder meine ganzen Wobbler packe, habe ich mir überlegt, einfach ein paar Tiefläufer mitzunehmen, für alle Fälle. Andreas hat auch seine beiden Schwimmwesten dabei, weil diese in Holland Vorschrift sind, also muss ich meine nicht wieder zusammensuchen und kann sie getrost zuhause lassen. Jeder der schon mal einen Angeltrip geplant hat, weiß wie schnell das Auto voll ist und wie ärgerlich es ist, wenn diverse Dinge aus Platzgründen zuhause bleiben und man im Nachhinein feststellt, wie viele Dinge doppelt dabei sind.

Wenn ihr auch skeptisch seid, wie ein Programm ein Gewässer einschätzen soll und einem wirklich sinnvolle Tipps verraten kann, dann darf ich euch beruhigen, es funktioniert. Alle Tipps (ob empfohlener Angelplatz, Köder, Köderfarben oder Technik) lassen sich mit ein paar Grundkenntnissen absolut nachvollziehen. Ich habe schon so viele Magazine und Berichte zum Thema Raubfischangeln gelesen und muss mir selber zugestehen, dass viele Tipps und Tricks einfach vergessen werden und eventuell erst im Nachhinein wieder ins Gedächtnis kommen. Die App setzt alle Berichte und Tipps der verschiedenen Raubfischprofis in ihren Empfehlungen um und kann so die entsprechenden Hinweise zu Köder, Technik, usw. geben.

Also kurz um: die App ist eine mobile Raubfischbibliothek die dir genau die Infos gibt, die du im richtigen Moment am Wasser brauchst.

Ich freue mich wie noch nie auf die neue Raubfischsaison und ihr werdet bald sehen, welche Fische mir der Guide gebracht hat.

Also App installieren und ausprobieren. Ihr werdet es nicht bereuen.

Gruß Sascha

Team Zanderjäger