Zu Gast bei Raubfisch-Weltmeister Dietmar Isaiasch

    

 

Guiding Deluxe mit Raubfisch-Weltmeister Dietmar Isaiasch

 

Mit an Bord:

Andreas, der zum dritten Mal die Tour bei Dietmar besuchte

Sascha, der Neuling im fließenden Gewässer

Dietmar, der Profi und Lehrmeister

 

Am Pfingstsonntag um 6.00 Uhr trafen wir uns mit Dietmar inmitten der Niederlande. Nach einer kurzen Begrüßung machten wir uns auf den Weg ans Wasser. Die Müdigkeit der Nachtfahrt musste sich der Vorfreude über diesen Angeltag geschlagen geben. Nachdem wir Dietmars voll ausgestattetes Boot im Wasser hatten, ging das Abenteuer los. Während der Fahrt zur ersten Angelstelle erklärte uns Dietmar seine Gewässerwahl. Spätestens jetzt war klar, dass selbst in den Niederlanden nicht jeder Tag ein Fangtag ist. Für Dietmar spielt nicht nur das Wetter bei der Gewässerwahl eine Rolle. Weitere Faktoren sind Luftdruck, Wasserstand, Trübung, Strömung und noch vieles mehr.

An der Angelstelle angekommen, hieß es: Lasst uns ein paar schöne Zander fangen. Bei der Köderwahl hatten wir uns entschieden unsere eigenen Gummifische zu Boden zu schicken. Damit hatte Andreas die richtige Wahl getroffen, er konnte schon nach ein paar Minuten den ersten Zander an die Oberfläche befördern. Dietmar ließ sich nicht lange Bitten und zog gleich nach. Ein paar Trifts später konnte ich den ersten Hecht des Angelausflugs verbuchen. Die Bilanz des Vormittags konnte sich sehen lassen. Mehrere schöne Zander und ein Hecht waren die Ausbeute der ersten Stunden. Nach einer kurzen Beißflaute über die Mittagszeit, meldeten sich die nächsten Zander an unseren Ruten. Zwischendurch löcherten wir Dietmar mit unseren Fragen, die wir bis ins letzte Detail ausführlich beantwortet bekommen haben. Die Stimmung auf dem Boot war absolut fantastisch. Nachdem Andreas zwischendurch die Führung in der Fangbilanz übernommen hatte, zogen wir Dietmar damit auf. Er war aber viel zu beschäftigt, Witze über unseren Dialekt zu machen. Egal wer behauptet Angeln ist langweilig, dem empfehle ich ein Wochenende mit Dietmar. Trotz der aufkommenden Müdigkeit, war der Spaßfaktor auf allerhöchstem Niveau. Soviel gelacht haben wir bisher auf keinem Angeltrip. Nachdem der erste Tag zu Ende war, begleitete Dietmar uns ins Hotel. Nach kurzen Hinweisen wo wir was Essen gehen können, verabschiedet er sich von uns.

Am nächsten Morgen um 6.00 Uhr wurden wir zum zweiten Angelausflug abgeholt. Nach wenigen Sekunden war klar, dass dieser Tag mindestens genauso lustig wird. Der gut gelaunte Weltmeister stichelte die gesamte Autofahrt zur Trailerstelle, über unseren Dialekt. Natürlich standen wir ihm in nichts nach und prophezeiten ihm eine gnadenlose Niederlage in der Fangbilanz des heutigen Angeltages. Nach einer amüsanten Fahrt ließen wir wieder das Boot zu Wasser. Dann ein Beginn nach Maß. Nach nicht mal 5 Minuten konnte ich den ersten Zander überlisten. Fazit 1:0 Deutschland. Nach kurzen Gelächter kommentierte Dietmar seinen ersten Fisch des Tages: Die Holländer greifen an, Flanke, Schuss und Tor, Tor, Tor. Deutschland, Holland 1:1. Wie am Tag zuvor, konnten ein paar schöne Zander und ein kapitaler Hecht unseren Ködern nicht widerstehen.

Der zweite Tag ging zu Ende und wir fuhren gemeinsam zu Dietmar nach Hause. Dort angekommen, mussten wir uns leider verabschieden und ein unvergessliches Wochenende besiegeln. Wir bedankten uns für eine tolle Organisation und ein wirklich lehrreiches Angeln. Unsere Fangbilanz war sehr gut und man muss ehrlich sein, für Dietmar war es wichtig, dass wir viel fingen. Bei unseren Drills war seine Begeisterung größer, wie bei seinen eigenen Fischen. Auch während der Fischerei drehte Dietmar das Boot immer so, dass ein anderer zuerst an den markanten Stellen ist. Somit war die Fangbilanz recht gleichmäßig. Deutschland hatte zum Schluss nur leicht die Nase vorn. Allerdings gingen die größeren Zander auf das Konto des Weltmeisters. Dietmar wünschte uns viel Erfolg am heimischen Gewässer und erwähnte, dass wir Ihn bei Fragen jederzeit anrufen können. Auf der Heimfahrt ließen wir das Wochenende Revue passieren und lachten wieder über die Witze unseres Guide.

 

Unser Fazit der Tour:

Ein wirklich lohnender Trip mit einem sehr gut gelaunten und stets lustigen Weltmeister. Buchen unter:

guidingdeluxe@yahoo.de